Öffentl. Programm
 

Öffentl. Samstagsführung

Katastrophales Basel

Stadtrundgang zum Thema Tod, Schrecken und Untergangsstimmung
mit Benoît Hilber
Samstag, 06. Mai 2017, 10:30 Uhr

 

Nächste öffentliche Führung

 

Nächstes öffentliches Event

 
 

AGENDA • Öffentliche Veranstaltungen

 

Die neue Elefantenanlage Tembea

Abendlicher Rundgang durch den Zoo Basel mit Alex Schläpfer.

Donnerstag, 04. Mai 2017, 18:30 Uhr mit Alex Schläpfer
Preis/Person: CHF 30.00
Verfügbarkeit: Letzte Chance

Die neue Elefantenanlage Tembea

 

Seit Mitte März ist nun, nach mehrjähriger Bauzeit, die neue Elefantenanlage Tembea im Basler Zolli für das Publikum geöffnet. Die Elefantenkühe Rosy (22), Maya (23), Heri (41) und Malayka (46) haben ihr neues Zuhause mit der grosszügigen Freilaufhalle und den drei Aussenanlagen mit der naturnah gestalteten Savannenlandschaft bereits lieb gewonnen. Tembea ist fast dreimal grösser als die alte Elefantenanlage aus den 1950er-Jahren, welche sie ersetzt. Auf der neuen Anlage stehen nun den derzeit vier Elefanten 121 Futterstellen in unterschiedlichsten Ausführungen zur Verfügung. So werden die Dickhäuter – entsprechend dem Namen der Anlage, welcher «Bewegung» bedeutet – auf Trab gehalten. Die neue Anlage ist in mehrere Kompartimente unterteilbar, und die Verbindungen zwischen diesen können variiert werden. So entstehen täglich wechselnde «Wanderrouten». Die Aussenkompartimente sind durch schattenspendende Grüninseln, ausserdem durch Pfosten und Seile gegliedert, und die Elefanten können wahlweise Kontakt aufnehmen oder sich zurückziehen. Suhlen, Bäder, Duschen, verschiedenste Gehegestrukturen und Bodenbeläge gestalten den Elefantenalltag abwechslungsreich.

 

Tembea wird aber nicht nur von den Elefanten bewohnt, sondern auch von Wanderratten, Ernteameisen, mehreren Fischarten und Krallenfröschen. Ausgewählt wurden diese Tierarten wegen ihren speziellen Eigenschaften, welche zum Thema der Anlage passen. Hier dürfen auch die Störche als Vielflieger und Zugvögel nicht fehlen. Die vor dem neuen Elefantenhaus errichtete Beobachtungsplattform bietet so auch spektakuläre Einblicke in die auf der Aussenanlage eingerichteten Horst-Plätze. Auch an andere einheimische Tiere wurde gedacht: Im und am Haus wurden Dutzende Sommer- und Winterquartiere für Fledermäuse und rund 50 Nistmöglichkeiten für einheimische Vögel geschaffen.

 

Mit der Eröffnung der neuen Aussenanlage und dem imposanten, neuen Elefantenhaus wurde auch die Haltung der grauen Riesen umgestellt, auf den sogenannten geschützten Kontakt. Dazu gehört ein tägliches Training, bei welchem zwischen Mensch und Tier stets eine Barriere besteht. Das Training entspricht der modernen Zootierhaltung, es erleichtert tierärztliche Untersuchungen und erlaubt dem Tierpflegepersonal bei Elefanten die Fusspflege, eine Rüsselspülung oder die Kontrolle der Zähne. Im täglichen Training simuliert das Tierpflegepersonal solche Manipulationen, damit sie diese im Ernstfall in entspannter Atmosphäre, gemeinsam mit dem Tier, bewältigen können. 

 

Auf dieser exklusiven Visit Basel-Tembea-Führung, die durch den Biologen Alex Schläpfer geleitet wird und ausserhalb der Zoo-Öffnungszeiten stattfindet, haben Sie Gelegenheit, die neue Anlage unter kundiger Führung ganz in Ruhe zu bewundern! Freuen Sie sich auf spannende Ein- und Ausblicke – und auf viele spannende Informationen!

 

Zeit: 18:30 bis ca. 20:00 Uhr

 

Ort: Zoo Basel (genaue Angaben erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung)

 

Teilnahmegebühr: Pauschal CHF 30.00 inkl. Führung und Eintritt nach Zoo-Schliessung

 

Ein allfälliger Besuch des Zoos vorgängig zur Führung ist nicht im Preis enthalten.

 

Hinweis: Seit 2015 sind Abonnemente nach Zoo-Schliessung (ausserhalb der Öffnungszeiten) nicht gültig. Der Eintritt nach Zoo-Schliessung ist in der pauschalen Teilnahmegebühr von CHF 30.00 inkludiert. 

 

Aufenthalt im Zoo: Bitte beachten Sie, dass diese Führung ausserhalb der Öffnungszeiten stattfindet! Es ist deshalb nicht möglich, verspätete Teilnehmende am Eingang abzuholen bzw. vor Ende der Führung zum Ausgang zurück zu begleiten. 

 

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Zoo Basel statt.

  

Die Platzzahl ist stark begrenzt! Eine vorgängige Anmeldung ist in jedem Fall erforderlich! 

Anmelden
zurück