Öffentl. Programm
 

Öffentl. Samstagsführung

Katastrophales Basel

Stadtrundgang zum Thema Tod, Schrecken und Untergangsstimmung
mit Benoît Hilber
Samstag, 06. Mai 2017, 10:30 Uhr

 

Nächste öffentliche Führung

 

Nächstes öffentliches Event

 
 

AGENDA • Öffentliche Veranstaltungen

 

Pfeffersack und Imberschlucht

Der Rundgang durch die Gewürzstadt Basel

Samstag, 25. März 2017, 10:30 Uhr mit Cornelia Schwald
Preis/Person: CHF 20.00
Verfügbarkeit: Anmeldefrist abgelaufen. Tickets am Treffpunkt nach Verfügbarkeit.

Dass Basel eine herausragende Gewürzstadt war, ja darauf deuten viele Hinweise, die unschwer zu entdecken sind: Denken wir nur schon an die Lebkuchenspezereien an der jahrhunderte alten Basler Herbstmesse, an das Pfeffergässlein, an das Imbergässlein (von den Baslern liebevoll als «Imberschlucht» betitelt), an die Zunft zu Safran, an den Gewürzwein «Hypokras», an das weltberühmte Basler Läckerli, an die Neujahrsgallerte …! Die Basler sind stolz auf ihre gewürzte Geschichte.
  
Wussten Sie aber, dass Basel seinen Aufschwung zur Gewürzstadt einem Mann namens Vasco da Gama zu verdanken hat und nicht etwa der löwenstarken Handels- und Seemacht Venedig, dass der älteste Pfefferfund nördlich der Alpen in unserer Region archäologisch sichergestellt wurde, der Pfeffer aber gar nicht so teuer war, wie man immer wieder erzählt, dass man im Basel des 14. Jahrhunderts bereits Zucker löffelte (weit vor der Entdeckung Amerikas!), dass die Basler Gallerte («Galrey») bereits im Jahr 1180 belegt ist, also deutlich vor dem ersten Zusammenschluss zu einer Zunft, dass das Läckerli gar nicht für das Basler Konzil erfunden wurde, und dass das eigentlich wichtigste Gewürz des mittelalterlichen Basels der Senf war? Sie sehen schon, es erwartet Sie viel Wissenswertes und wohl Unbekanntes …!

 

Zeit: 10:30 bis ca. 12:00 Uhr 
 
Sprache: Deutsch
 
Treffpunkt: Portal Basler Rathaus (Marktplatz)
 
Endpunkt: Spalenberg
 

Teilnahmegebühr (bei allen samstäglichen Stadtführungen zahlbar vor Ort): CHF 20.00 pro Person (Kinder vom 10. bis zum 16. Geburtstag: CHF 10.00)

 

Die Platzzahl ist begrenzt. Eine vorgängige Anmeldung (Reservation) bis Freitag 17:00 Uhr vor Durchführung ist in jedem Fall zu empfehlen! Es sind auch Tickets vor Ort erhältlich, jedoch mit Vorbehalt auf die Platzverfügbarkeit. Personen mit Reservation haben Vorrang. Für alle nicht angemeldeten Personen gilt: «First come, first served», oder wie man in Basel zu sagen pflegt: «Plätz het’s, solang’s het»!


Anmeldefrist abgelaufen. Tickets am Treffpunkt nach Verfügbarkeit.


zurück